Strassenkinder (Chicos de la calle)

Freiwillige Arbeit in der Fundacion Proyecto Salesiano Chicos de la Calle - Zona Norte, Quito

Spanisch lernen im Projekt für Strassenkinder.

Die Fundacion Projecto Salesiano Chico De La Calle hilft und betreut Kinder, die ihr zu Hause auf dern Strassen von Quito haben. Oft sind es die Kinder von Schuhputzern. Sie kommen mit ihren Eltern vom Lande in die Stadt um auf Strassen und Bahnhöfen zu arbeiten. Die Kinder müssen zum Lebensunterhalt der Eltern mitbeitragen.

Die Organisation hat  für die Kinder in verschiedenen Stadteilen von Quito Übernachtungs -und Betreuungsstätten eingerichtet. Der Organisation angeschlossen ist  eine Schule  mit einer  Ausbildungsstätte. Die Eltern werden zum Schulbesuch ihrer Kinder angehalten. Kinder und Eltern werden gleichermaßen sozialpsychologisch  betreut, damit die Kinder  regemäßig  die Schule besuchen können  und eine Ausbildung abschließen zu können.

Die Arbeit im Projekt für Strassenkinder  verlangt sehr viel  Eigeninitiative und Organisationstalent. Die Sozialarbeiter sind meist stark überlastet. Aus diesem Grund manglet es auch oft an Zeit für eine intensive Einarbeitung.

Eigeninitiative wird dort gebraucht.
Volontariat Sprachkurs
Leistung: Sprachkurs mit 20 Stunden Einzelunterricht pro Woche. Dauer: Mindestens 2 Wochen.
Wann: Immer vormittags, montags bis freitags, 08.30 - 13.00Uhr. Im Anschluss Volontariat iim Projekt Strassenkinder.
Wo: In unserer Schule in Quito
Kosten:
  • 1 Woche Volontariat mit Sprachkurs: USD 184 (Sprachkurs mit Unterkunft)
  • 1 Woche Volontariat ohne Sprachkurs: USD 49,00 (Unterkunft)
  • Mindestaufenthalt im Projekt:  4 Wochen
  • Mindestdauer des Sprachkurses: 2 Wochen
Ohne Sprachgrundkenntisse empfehlen wir  den Sprachkurs vorab in unserer Schule in Quito zu belegen.

Der Sprachkurs  kann auch vor dem Volontariat belegt werden. ( Travelling Classroom)